Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

05. Dezember 2021

Search form

Search form

„Das wird mich auf jeden Fall im späteren Leben weiterbringen“

„Das wird mich auf jeden Fall im späteren Leben weiterbringen“© NLK Filzwieser

Spannende und praxisnahe Forschung für Jugendliche. Science Academy Niederösterreich startet ab Herbst 2021 neuen Durchgang mit Lehrgängen zu Biotech, Technologie, Geschichte, Medien, Nachhaltigkeit oder Smart World.

(red/czaak) Das Land Niederösterreich unterstützt seit vielen Jahren einen breiteren Zugang zu wissenschaftlichen Themen. Besonders wichtig sind dabei Kinder und Jugendliche. Auch während der Corona-Pandemie gab und gibt es ein breites Angebot an Lehrgängen, Webkursen und Veranstaltungen.

Über 3.000 junge Menschen haben allein heuer die thematisch vielfältigen Lehrgänge besucht. „Die Science Academy Niederösterreich gibt eindrucksvolle Einblicke in die Arbeit von Forschenden und sie ist eine einmalige Chance interessante Menschen persönlich zu treffen“, so Johanna Mikl-Leitner, NOe-Landeschefin.

Eine ganz besondere Zeit
Die Science Academy ist ein zweijähriges Ausbildungsprogramm für 14- bis 16-Jährige. Für die knapp 100 TeilnehmerInnen des ersten Durchgangs gibt es bis zum Sommer noch zwei Termine für die Webinare. Dann, und punktuell noch abhängig von der COVID-19-Pandemie, endet die zweijährige Ausbildung mit einer abschließenden Sommerwoche.

„Die Science Academy war für mich eine ganz besondere Zeit und Chance, viele neue und interessante Dinge zu lernen sowie neue Freunde finden. Die gesammelten Erfahrungen haben meinen Horizont um ein Vielfaches erweitert und sie werden mich auf jeden Fall in meinem späteren Leben weiterbringen“, betont Florentina Sinnreich ihre Erfahrungen bei der Teilnahme.

FH St. Pölten verantwortet neuen Lehrgang Kunst und Kreativität
Ab Herbst 2021 startet die Academy nun mit einem neuen Durchgang. Neben den fünf etablierten Lehrgängen, Biotechnologie, Geschichte & Gegenwart, Journalismus & Medien, Smart World und Weltraum, kommen die zwei neuen Lehrgänge Art & Technology und Klimawandel & Nachhaltigkeit. „Wir orten ein enormes Interesse seitens unserer Jugendlichen und erweitern das Angebot mit gesellschaftlich wichtigen Themen wie Klima und Nachhaltigkeit sowie Kunst und Kreativität“, unterstreicht Mikl-Leitner.

„Wir freuen uns, dass wir unsere langjährigen Erfahrungen aus Studiengängen wie Medientechnik und Creative Computing in den neuen Lehrgang der Science Academy einbringen können und beabsichtigen darüber hinaus eine intensive Zusammenarbeit mit der Ars Electronica Linz“, so Hannes Raffaseder von der FH St. Pölten als neuer Leiter des Lehrgangs Art & Technology.

Spitzenforscherin Kromp-Kolb verantwortet Lehrgang Klima
„Der neue Lehrgang Klimawandel soll SchülerInnen dabei unterstützen, selbst aktiv zu werden. Der Lehrgang wird durch eine Vielzahl von Impulsgebern aus Wissenschaft und anderen klimarelevanten Organisationen begleitet“, so Helga Kromp-Kolb, Sybille Chiaia und Max Reisinger, die für Entwicklung und Umsetzung dieses neuen Lehrgangs verantwortlich zeichnen.

Das außerschulische Programm des zweiten Durchgangs umfasst eine Kick-off-Woche im Oktober 2021, fünfzehn Workshops von Februar 2022 bis Sommer 2023, zwei Sommerwochen im Sommer 2022 und im Sommer 2023 sowie optionale Workshops. Die Teilnahmegebühr für vier Semester beträgt Angaben zufolge 240 Euro insgesamt. Die Bewerbung ist ab sofort und bis 31. Juli möglich. Informationen und Anmeldung über die Webseite des Landes Niederösterreich (siehe Link).

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 14.05.2021